Haltepunkt Amtshainersdorf, 256 m ü. NN (km 52,9)

Lageskizze des Haltepunktes Amtshainersdorf

Er wurde erst 1908 eröffnet. Der Genehmigung zu seiner Errichtung war ein jahrzehntelanger Kampf vorausgegangen.
Erst hier treffen wieder auf eine Straße. Diese kommt von Hohnstein über Ehrenberg, Lohsdorf und Ulbersdorf und strebt ebenfalls nach Sebnitz. Seit Kohlmühle hatte oft nur ein Wanderweg im engen Tal neben der Bahn und dem Bach seinen Platz.