letzte

Hier geht's zur Hauptübersicht - falls Sie nur diese Seite angezeigt bekommen.

2021-09-05 - Unwetterschaden immer noch

bei der heutigen Begehung der Schadensstelle bei Kohlmühle am Streckenkilometer 57,985 bot sich ein erschreckendes Bild. Außer dem Einmessen der Schadensstelle (die Daten sollten doch noch vom letzten Mal da sein!) hat sich dort NICHTS getan!
Wie intern bekannt wurde, soll an der Stelle ein Durchlass gebaut werden, um künftig Schäden dieser Art zu verhindern.
Hätte man nicht aber innerhalb einer Woche nach dem Unwetter den bahndamm wieder schließen können und den Zugverkehr wieder aufnehmen?! Dann wäre genug Zeit gewesen, die Baumaßnahme zu planen, Teile vorzufertigen und innerhalb einer nochmaligen kürzeren Sperrung einzubauen!
Eine Wiederaufnahme des Zugverkehrs nach Ablauf der Sperrung am 30.09.2021 ist derzeit eher unwahrscheinlich.
Bilder in der Fotogalerie.

2021-07-27 - Streckensperrung im Sebnitztal für Wiederaufbau

Das Tief "Bernd" hat am 17.07.21 auch im Sebnitztal schwere Schäden an der Eisenbahninfrastruktur hinterlassen. Ein Zugverkehr war seitdem nicht mehr möglich.
Vom 26.07. bis 30.09.2021 ist deshalb die Strecke zwischen Sebnitz und Bad Schandau für Aufräum- und vor allem Sanierungsarbeiten gesperrt.
Schienenersatzverkehr ist für die U28 eingerichtet.

2021-07-19 - Zugverkehr im Sebnitztal wieder unterbrochen

Die schlimmen Unwetter mit Starkregen vorgestern, am Sonnabend, dem 17.07.2021 nachmittags haben in einer Linie Neukirch, Neustadt, Sebnitz, Bad Schandau, Krippen wiederum starke Wasserabflüsse und damit massive Zerstörungen und Überflutungen mit Schlamm- und Geröllablagerungen erzeugt.
So wurde wiederum die Strecke zwischen Sebnitz und Bad Schandau in Mitleidenschaft gezogen und das Gleis unterspült.
Der Zugverkehr ist unterbrochen, Busnotverkehr konnte unter den örtlichen Gegebenheiten noch nicht eingerichtet werden. Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt über Reisemöglichkeiten.

2021-04-14 - 20 JAHRE! !

Die Internetseite steht in der jetzigen Form nun seit 20 Jahren im Netz und über 120.000 Besucher konnten sich informieren.
Zahllose Stunden der Recherche, Bildarbeit und des Skriptschreibens (ohne WYSIWYG-Editor!), die Spaß gemacht haben und weitergeführt werden.
Ich suche weiterhin Material von vor 1990 zur Vervollständigung der Sammlung...

Letzte Bearbeitung: 05.09.2021