letzte

Hier geht's zur Hauptübersicht - falls Sie nur diese Seite angezeigt bekommen.

2021-11-10 - Naja ...

Bis zur Errichtung eines "richtigen" Durchlasses wurde jetzt ein Betonrohr im Bahndamm verlegt. Hätte man nicht gleich Betonformteile größeren Querschnittes einsetzen können???
Hoffen wir, dass es nicht wieder so ein Unwetter gibt, bis vielleicht einmal was "Richtiges" errichtet ist!
Es würde ja schon helfen, wenn der Prallhang des Sebnitzbaches an der wenige Meter oberhalb gelegenen Brücke eine ordentliche Steinquaderaufsetzung erhielte und die Fußgängerbrücke daneben angehoben würde, damit sich nicht Treibholz darin verfängt und den Bach aufstaut!

2021-10-30 - Endlich!

Seit Anfang dieser Woche wird nun endlich an der Schadstelle in Kohlmühle gearbeitet. Ob die Strecke nur wieder befahrbar gemacht wird, oder schon der Durchlass errichtet wird - ich weiß es nicht, glaube aber eher an Ersteeres.

2021-10-23 - Neue Bilder - Brücke fällt

Freundlicherweise hat mich Herr Ralph Kuhlmann von der Pressnitztalbahn GmbH, Bereich Logistik, angeschrieben und mir die Bilder vom Abriß der Brücke geschickt. Mit freundlicher Genehmigung der Fotografen Ronny Marggraf (Arbeitszugführer) sowie Thomas Majewsky (Ingenieurbüro) darf ich die Fotos hier veröffentlichen. An dieser Stelle herzlichen Dank!

2021-10-14 - Brücke fällt

Am heutigen Donnerstag,den 14.10.2021 fiel ein weiteres Stück Geschichte dem Bagger zum Opfer.
In Höhe Streckenkilometer 51,542 (Einschnitt bei den Goldgruben in Hainersdorf) wurde eine nicht mehr genutzte Wegüberführung, sprich Steinbogenbrücke, abgerissen. Seit Langem war bereits der Überbau entfernt und nur der Gewölbebogen und die Ausmauerung zu den Seiten waren noch erhalten.
Durch Auftrennung des Gewölbes zum Eisnsturz gebracht, fielen die Steine auf ein vorbereitetes Fallbett (zum Schutz des Gleises). Die Verladung der Trümmersteine erfolgt per Bagger auf einen Arbeitszug vor Ort.

2021-10-04 - Nichts....

... hat sich bis jetzt an der Schadensstelle getan.

2021-09-18 - Keine Adventsrundfahrt am 28.11.2021 durch das Sebnitztal!

Wegen der unten beschriebenen Sperrung / Streckenschaden kann die von den Ostsächsischen Eisenbahnfreunden geplante Adventsrundfahrt nicht durch das Sebnitztal führen.
Verfolgen Sie bitte die Bekanntmachungen und Änderungen der "Ostsächsischen Eisenbahnfreunde".

2021-09-18 - Sperrung weiterhin bis vsl. 10.12.2021

Die Strecke im Sebnitztal ist weiterhin unbefahrbar und bleibt mit einer Verlängerung der Maßnahmen bis voraussichtlich 10.12.2021 gesperrt!
Außerdem wird zwischen 13. und 18.10.2021 in Streckenkilometer 51,542 (zwischen Hp Amtshainersdorf und Sebnitz) eine Wegüberführung ersatzlos rückgebaut.

2021-09-05 - Unwetterschaden immer noch

Bei der heutigen Begehung der Schadensstelle bei Kohlmühle am Streckenkilometer 57,985 bot sich ein erschreckendes Bild. Außer dem Einmessen der Schadensstelle (die Daten sollten doch noch vom letzten Mal da sein!) hat sich dort NICHTS getan!
Wie intern bekannt wurde, soll an der Stelle ein Durchlass gebaut werden, um künftig Schäden dieser Art zu verhindern.
Hätte man nicht aber innerhalb einer Woche nach dem Unwetter den bahndamm wieder schließen können und den Zugverkehr wieder aufnehmen?! Dann wäre genug Zeit gewesen, die Baumaßnahme zu planen, Teile vorzufertigen und innerhalb einer nochmaligen kürzeren Sperrung einzubauen!
Eine Wiederaufnahme des Zugverkehrs nach Ablauf der Sperrung am 30.09.2021 ist derzeit eher unwahrscheinlich.
Bilder in der Fotogalerie.

2021-07-27 - Streckensperrung im Sebnitztal für Wiederaufbau

Das Tief "Bernd" hat am 17.07.21 auch im Sebnitztal schwere Schäden an der Eisenbahninfrastruktur hinterlassen. Ein Zugverkehr war seitdem nicht mehr möglich.
Vom 26.07. bis 30.09.2021 ist deshalb die Strecke zwischen Sebnitz und Bad Schandau für Aufräum- und vor allem Sanierungsarbeiten gesperrt.
Schienenersatzverkehr ist für die U28 eingerichtet.

2021-07-19 - Zugverkehr im Sebnitztal wieder unterbrochen

Die schlimmen Unwetter mit Starkregen vorgestern, am Sonnabend, dem 17.07.2021 nachmittags haben in einer Linie Neukirch, Neustadt, Sebnitz, Bad Schandau, Krippen wiederum starke Wasserabflüsse und damit massive Zerstörungen und Überflutungen mit Schlamm- und Geröllablagerungen erzeugt.
So wurde wiederum die Strecke zwischen Sebnitz und Bad Schandau in Mitleidenschaft gezogen und das Gleis unterspült.
Der Zugverkehr ist unterbrochen, Busnotverkehr konnte unter den örtlichen Gegebenheiten noch nicht eingerichtet werden. Bitte informieren Sie sich vor Fahrtantritt über Reisemöglichkeiten.

2021-04-14 - 20 JAHRE! !

Die Internetseite steht in der jetzigen Form nun seit 20 Jahren im Netz und über 120.000 Besucher konnten sich informieren.
Zahllose Stunden der Recherche, Bildarbeit und des Skriptschreibens (ohne WYSIWYG-Editor!), die Spaß gemacht haben und weitergeführt werden.
Ich suche weiterhin Material von vor 1990 zur Vervollständigung der Sammlung...

Letzte Bearbeitung: 10.11.2021