Hier geht's zur Hauptübersicht - falls Sie nur diese Seite angezeigt bekommen.

Nach so langer Zeit ist es nicht mehr leicht, Material zu finden. Glücklicherweise wurden mir vor vielen Jahren schon verschiedene Dokumente zum Digitalisieren zur Verfügung gestellt. Einige Sachen konnte ich erwerben und Manches habe ich von meinem Großvater, selbst ein Heimatforscher und Sammler, geerbt. So möchte ich einige der Sachen hier präsentieren.
Ich bin weiterhin dankbar für jede Hilfe, aufgeschriebene Erlebnisse, Material (auch geliehen zum Digitalisieren) und Sonstiges, was hierher passt.

Klicken Sie für eine größere Ansicht auf das jeweilige Vorschaubild. Es öffnet sich dann ein weiteres Browser-Fenster. Maximieren Sie dieses zur vollen Ansicht. (Sie können selbiges nach der Betrachtung im Hintergrund stehen lassen. Neu angeklickte Bilder erscheinen dann immer wieder dort.


Wie bei jeder großen Aktion ist auch hier Geld nötig gewesen. Viel Geld. Zum großen Teil waren dies Summen aus der Sächsischen Staatskasse. Es wurden aber auch Aktien ausgegeben. Dies ist die Aufforderung bzw. Einladung zur Zeichnung der Stammaktien aus der Stadt Sebnitz. 02.02.1870.
Original: Heimatmuseum Sebnitz
digitalisiert: Axel Förster, Krippen

Ansicht und Grundriß der Elbbrücke unterhalb Schandau, Revisionszeichnung.
Aufnahme: Hofmann, kopiert von Gruhl
Archiv: SLUB Dresden / Deutsche Fotothek
Sammlung: Axel Förster, Krippen

Auch damals gab es schon Zwistigkeiten mit den "Gastarbeitern", die nicht immer unblutig ausgingen.
Mag, wie heute mitunter, auch Alkohol im Spiel gewesen sein oder der nur zu verständliche Blick des Südländers auf eine der Schönen des Dorfes. Belegt durch folgende Notitz, abgeschrieben aus dem Grenzblatt vom 22.10.1874.

Zum Bahnbau in Sebnitz, Grenzblatt 22.Okt.1874, Lokales
Die am vergangenen Sonntag in Ulbersdorf stattgefundene Kirmes wurde durch einen blutigen Exzeß getrübt. Ein Italiener kam in der oberen Schenke mit zwei dasigen Einwohnern in Streit und brachte dem einen nicht unerhebliche Stiche im Gesicht u. dem anderen am Arm bei. Man sperrte ihn ins Spritzenhaus, nicht aber ohne Besorgnis, daß ihn seine Landsleute, deren Ulbersdorf jetzt gegen 250 zählt, befreien würden. Wie man vernimmt, werden zum Bahnbau, außer den schon vorhandenen, in den nächsten Tagen noch mehrere hundert Söhne des Südens eintreffen.

Original: Heimatmuseum Sebnitz
digitalisiert: Axel Förster, Krippen

Das Anfertigen von Fotos des Baugeschehens war zu damaliger Zeit streng reglementiert. Zum Betreten des Werkplatzes mußte eine Zutrittskarte erworben werden. Erst dann durften auch Fotos von den Baustellen gemacht werden.
Archiv: Axel Förster, Krippen

Bekanntmachung des Bürgermeisters Blume, Sebnitz, betreffs der Vorbereitungen einer "Festfeier bei Gelegenheit der Bahneröffnung" Schandau - Sebnitz - Neustadt - Dürrröhrsdorf. Sebnitz, 26.Juni 1877
Original: Heimatmuseum Sebnitz
digitalisiert: Axel Förster, Krippen

Festansprache des Bürgermeisters Blume vor der Einfahrt des ersten öffentlichen Zuges in Sebnitz, anläßlich der Bahneröffnung am 01.07.1877.
Erster Abdruck, Grenzblatt Nr. 151 vom 01.07.1927
Original: Broschüre "Beiträge zur Heimatgeschichte - Die Stadt und der Kreis Sebnitz in Vergangenheit und Gegenwart". Hrsg. Kreisleit- und Heimatmuseum Sebnitz
Archiv: Axel Förster, Krippen

Oberer Teil der Titelseite des Grenzblattes mit dem Bericht zur Eröffnung der Teilstrecke Nixdorf - Nieder Einsiedel der Strecke Nixdorf - Sebnitz, 16. Nov. 1904
Archiv: Heimatmuseum Sebnitz
digitalisiert: Axel Förster, Krippen

Frachtbrief für 6 Kartons künstliche Blumen aus der Olbernhauer Wachsblumenfabrik Otwin Jehmlich an die Gärtnerei u. Blumenhandlung C.F. Sturm; 10. März 1916
Archiv: Axel Förster, Krippen

Pachtvertrag zwischen der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft und dem "Büfettwirt" Hermann Paul Linke aus Porschdorf, die Bewirtschaftung der Gaststätte im Stationsgebäude des Haltepunktes Porschdorf, sowie einige spätere Nachträge dazu.
Archiv: Axel Förster, Krippen

Artikel in der Sächsischen Elbzeitung, Bad Schandau vom 30. Juni 1927 amläßlich des 50-jährigen Jubiläums der Sebnitztalbahn geschrieben von Siegfried Störzner, Dresden.
Archiv: Axel Förster, Krippen

Wagenzettel für den regelmäßig in Zügen zwischen Sebnitz und Böhmisch Leipa Personenbahnhof laufenden Kurswagen 5709 Dre, Blanco 1940
Archiv: Axel Förster, Krippen

Anschlag an den Toiletten der Bahnbediensteten, noch original hängend gefunden 1986 (!) im Bahnhof Rathmannsdorf, Formdruck 1944
Archiv: Axel Förster, Krippen

Merkblatt für die Bedienung und Unterhaltung der Petroleum-Signallaternen für Haupt- und Vorsignale.....
Archiv: Axel Förster, Krippen

Anlässlich des 90-jährigen Jubiläums der Eröffnung der Sebnitztalbahn wurde von einem Mitarbeiter des bahnhofs Sebnitz diese Denkschrift verfasst.
Archiv: Axel Förster, Krippen

Speisekarte der Mitropagaststätte im bahnhof Bad Schandau, Ausgabe 04. Jan. 1968
Archiv: Axel Förster, Krippen

Ersttagsbriefe, herausgegeben anläßlich des 100-jährigen Bestehens des Bahnhofs Bad Schandau und des 100-jährigen Bestehens der Bahnstrecke Bad Schandau - Sebnitz - Neustadt - Dürrröhrsdorf, am 01.07.1977.

Archiv: Axel Förster, Krippen

Fortsetzung folgt.